Die Mama hat Geburtstag, der Jahrestag mit dem Freund steht an, oder dein neuer Bilderrahmen möchte befüllt werden? Selbsterstellte Fotocollagen eignen sich eigentlich für jeden Anlass! 

Ein selbstgebasteltes Geschenk, das viele persönliche Erinnerungen verpackt, zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht. Hier zeigen wir dir, mit welchen Tipps das Erstellen einer Collage im Handumdrehen gelingt!
 

Collage im Hochkant oder Querformat anordnen?

Ob du deine Fotocollage im Hochkant oder Querformat anlegst, kannst du von der Auswahl deiner Fotos abhängig machen. Hast du viele hochkantige Bilder, dann eignet sich eine Collage im Querformat. So bringst du viele Bilder nebeneinander unter. 

 

Farbkombinationen bei Fotocollagen 

Möchtest du deine Collage mit Farb- oder Schwarz-Weiß-Fotos erstellen? Der Vorteil von Schwarz-Weiß-Bildern ist, dass diese Fotos meist sehr hochwertig und elegant wirken. Bei Farb-Fotos solltest du darauf achten, dass die Farben der Bilder miteinander harmonieren. Der Hintergrund auf dem die Fotos angeordnet werden sollte farblich abgestimmt sein. 

 

Anordnung der Fotos auf der Collage 

Die schwierigste Aufgabe ist die Anordnung der Fotos auf dem Hintergrund der Collage. Es gibt zwei Optionen zwischen denen du dich entscheiden kannst: Dürfen sich die einzelnen Fotos berühren und überlappen oder ist ein Abstand zwischen den Fotos einzuhalten? Fotocollagen mit Abstand wirken übersichtlich und clean. Mehr Fotos wirst du mit der anderen Anordnung unterbringen. 
Bei beiden Varianten gilt es, klare Linien zu finden, an denen sich das Auge orientieren kann. Nutze dazu am besten ein Lineal, um gerade Linienführungen zu schaffen. 

 

Welcher Hintergrund eignet sich für deine Collage?

Wird die fertige Collage in einem Bilderrahmen platziert, eignet sich der hintere Teil des Rahmens als Basis für den Hintergrund. Je nach Beschaffenheit und Farbe dieser Fläche, kannst du diese verwenden oder die Maße davon nehmen um einen eigenen Hintergrund zuzuschneiden. 
Der Hintergrund sollte farblich mit den ausgewählten Fotos harmonieren. Blasse, helle Farben eignen sich als Hintergrund besonders, da sie nicht von den Bildern ablenken. Farb- oder Geschenkpapier kann schnell und einfach auf die Rahmengröße zugeschnitten werden. Wer gerne malt, kann auch selbst den Pinsel in die Hand nehmen und einen eigenen Hintergrund entwerfen. 

 

Vorgehen bei Fotocollagen mit Text

Wenn du neben den Fotos auch Text auf der Collage unterbringen möchtest, übe vorab den Schriftzug. Eine schöne Schrift auf einer Collage kann sehr edel wirken. Plane auch beim Erstellen der Collage genügend Platz für den Text ein, damit du beim Schreiben kein Platzproblem bekommst. Du kannst aber auch zur Sicherheit den Text mit einem Bleistift vorschreiben und anschließend mit einem Faserstift nachziehen. Bei der Schrift solltest du auf die Schriftgröße achten. Sie sollte aus weiterer Entfernung noch gut lesbar sein. Zu viel Text wirkt überladen und lenkt von den Bildern ab. 

 

Das Finish deiner Fotocollage

Besonders schön wirken Fotocollagen, wenn sie in einem Bilderrahmen ihren Platz finden. So kann die Collage an einer Wand aufgehängt und betrachtet werden. Auch zur Verpackung der Collage eignet sich ein Bilderrahmen besonders gut. Entweder mit Geschenkpapier verpackt, oder mit einem schönen Band umwickelt kann das ganz persönliche Andenken überreicht werden!