Was bedeutet Recycling?

Beim Recycling werden Rohstoffe von Abfällen wiederverwertet und zu neuen Produkten verarbeitet. Somit verkleinert sich die Menge an Abfall und es wird ermöglicht, sparsam mit knappen Ressourcen umzugehen. Für den Recyclingprozess, der auch stoffliche Verwertung genannt wird, eignet sich vor allem Papier, Glas, Eisen oder Kunststoff. 

Welche Büroartikel werden nachhaltig produziert?

Heutzutage findest du eine große Auswahl an umweltfreundlichen Produkten fürs Büro. Das reicht vom Collegeblock bis hin zum UHU Stic. Produkte, die besonders nachhaltig und umweltfreundlich produziert wurden, sind meist mit einem Gütesiegel versehen. Darunter fallen zum Beispiel folgende Öko-Siegel:

  • Blauer Engel
  • Österreichisches Umweltzeichen
  • Euroblume
  • FSC®-Zeichen
     

Tipps für einen umweltbewussteren Arbeitsplatz

  • Recycling beginnt schon beim Einkaufen und endet in der Mülltonne. Greife bei deinem nächsten Einkauf – egal ob für deinen Schreibtisch oder den Alltag - gleich zu einer wiederverwendbaren Tragetasche. So musst du nicht bei jedem Einkauf ein zusätzliches Sackerl kaufen. 
  • Nachfüllen statt wegwerfen: Mit Nachfüllpackungen bist du besser bedient und vermeidest unnötigen Abfall. Das beginnt zum Beispiel schon bei Kugelschreibern mit austauschbarer Mine. 
  • Mülltrennen ist ein absolutes MUSS, damit Altpapier, Glas & Co zu neuen Produkten werden! Achtung: Batterien gehören auf gar keinen Fall in den Restmüll, sondern in dafür vorgesehene Batterie-Sammelstellen. Diese findest du überall dort, wo es Batterien zu kaufen gibt. Auch in unseren LIBRO Filialen findest du eine Annahmestelle für gebrauchte Batterien. 
  • Papier sparen lautet die Devise für alle, die auf mehr Nachhaltigkeit setzen. Stelle deine Rechnungen (z.B. von deinem Mobilfunkanbieter) auf E-Mail-Versand um – so fällt weniger Papiermüll an. 
  • Auch in Sachen Energie solltest du zum Sparefroh werden. LED Lampen verbrauchen weniger Strom und sind außerdem langlebiger. 
  • Senkst du die Raumtemperatur nur um ein Grad Celsius, sparst du bis zu 10 % Heizenergie. 
  • Elektrogeräte schalte beim Verlassen des Büros komplett aus, und nicht nur in den Standby-Modus. Aber auch auf einen Bildschirmschoner solltest du verzichten. Stelle deinen PC so ein, dass er sich nach ein paar Minuten der Inaktivität in den Standby-Modus begibt. 
  • In einem echten „Green Office“ dürfen auch ein paar Pflanzen nicht fehlen. Immerhin sorgen sie für eine bessere Luftqualität!